Zwischen Alb und Schwarzwald PDF

Am Start waren alle Klassen und der MCKT mit zehn Piloten, die zwei Meisterschaftstitel und zwei dritte Plätze feiern konnten. Klasse S1 – Marc Schmidt zwischen Alb und Schwarzwald PDF den Titel!


Författare: Dieter Buck.

Wandern auf markanten Höhenzügen und durch sanfte Gäulandschaften? Sowohl die Natur genießen als auch Kultur und Geschichte erkunden? Schöner und abwechslungsreicher als im Landkreis Rottweil, an der Nahtstelle zwischen Schwarzwald und Schwäbischer Alb, könnten die Möglichkeiten nicht sein.
Ob die Wanderstiefel geschnürt werden oder ein gemütlicher Spaziergang geplant ist – auf den 33 Touren in diesem Buch lassen sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten erkunden: Naturdenkmale ebenso wie Kirchen, Kapellen oder Burgruinen. Ein Bummel durch die malerischen Ortschaften darf ebenso nicht fehlen.
Angaben über Entfernungen und Höhenunterschiede sowie praktische Kartenausschnitte und Infoadressen runden jeden Ausflugstipp ab und erleichtern die Planung. Zahlreiche Info-Kästen weisen zudem auf Kultur und Geschichte entlang des Weges hin.

In Lauf 1 gewann Plogmann den Start und Schmidt übernahm Rang zwei. Class war dritter und machte Druck auf die Vorderleute. In Runde 5 ging er an Schmidt vorbei und in Runde 8 mit der schnellsten Runde des Wochenendes auch an Plogmann. In Rennen 2 wollte der Meisterschaftsführende Schmidt beweisen, dass er der schnellste Pilot im Feld ist und übernahm mit spektakulären Manövern noch in Runde 1 die Führung, doch in der zweiten Runde kam er leider zu Sturz und fiel auf Rang 7 zurück. Innerhalb einiger Runden war er wieder vorbei an Deitenbach, Volz, Buschberger und Vilhelmsen auf Rang 3.

Doppelsieger Class wurde in der Meisterschaft aufgrund 2 ausgelassener Läufe Fünfter. Platz 2 in Lauf 2 und in der Meisterschaft ging an Andre Plogmann. Vierter in der DM wurde Jan Deitenbach, der Class noch knapp in Schach halten konnte. Neben dem DM-Titel konnte Marc Schmidt auch souverän die italienische Meisterschaft für sich entscheiden! In der nationalen Deutschen Meisterschaft ging es für MCKT-Pilot Andy Roller darum, seinen hervorragenden dritten Meisterschaftsplatz abzusichern.