Worum geht es im christlichen Glauben? PDF

Dieser Artikel befasst sich mit dem christlichen Fest. Dieses Datum wird in der christlichen Tradition auch als Gründung der Kirche verstanden. Als christliches Fest worum geht es im christlichen Glauben? PDF Pfingsten erstmals im Jahr 130 erwähnt. 2,1 EU am jüdischen Fest Schawuot statt.


Författare: Klaus Ritzkopf.
Die Bibel ist das wichtigste Buch überhaupt. Aber sie verstaubt in den Regalen. Jeder kennt sie, fast jeder hat sie, aber nur wenige lesen sie.
Angesichts der Herausforderungen unserer Zeit, insbesondere durch den Islam, dürfen wir Christen uns nicht verstecken. Im Sinne der Bergpredigt Jesu sollten wir unseren Glauben wieder sichtbarer auf den Leuchter stellen.
Diese eigene christliche Überzeugung zu stärken und zu festigen, ist die Absicht dieses Buches. Es soll eine Handreichung sein, uns mit unserem Glauben auseinanderzusetzen, und uns befähigen, mit anderen argumentativ über den Glauben ins Gespräch zu kommen.
Neu ist der Versuch, die Entstehung der Bibel und des christlichen Glaubens historisch nachzuzeichnen. Aus dieser Betrachtungsweise ergeben sich überraschende Einsichten, die den Glauben von einer ganz anderen Seite beleuchten.

Dieses Fest feiert die Offenbarung der Tora an das Volk Israel und gehört zu den Hauptfesten des Judentums. Als der Pfingsttag gekommen war, befanden sich alle am gleichen Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie waren. Stimme und begann zu reden: Ihr Juden und alle Bewohner von Jerusalem! Dies sollt ihr wissen, achtet auf meine Worte!

Diesen Jesus hat Gott auferweckt, dafür sind wir alle Zeugen. Nachdem er durch die rechte Hand Gottes erhöht worden war und vom Vater den verheißenen Heiligen Geist empfangen hatte, hat er ihn ausgegossen, wie ihr seht und hört. Mit Gewissheit erkenne also das ganze Haus Israel: Gott hat ihn zum Herrn und Messias gemacht, diesen Jesus, den ihr gekreuzigt habt. Auf Nachfrage der Zuhörer nannte Petrus Umkehr und Taufe als Weg, um den verheißenen Heiligen Geist zu empfangen. Als sie das hörten, traf es sie mitten ins Herz, und sie sagten zu Petrus und den übrigen Aposteln: Was sollen wir tun, Brüder?