Unternehmenskultur: eine vergleichende Analyse der Studien und ihre Bedeutung für die Personalführung PDF

Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung im Bereich Tourismus-, Fashion-, Sportmanagement, Kommunikations- und Wirtschaftswissenschaften. Sie hat die Breite des Bankgeschäfts in verschiedenen Kreditinstituten im In- und Ausland kennengelernt und in letzter Position das Portfolio Management von Spezialfonds im Rentenbereich verantwortet. Unternehmenskultur: eine vergleichende Analyse der Studien und ihre Bedeutung für die Personalführung PDF: Klimaschutz durch Energieversorgung mit Biogas.


Författare: Natalia Wächter.
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL – Personal und Organisation, Note: 2,0, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Geislingen, Veranstaltung: Wissenschaftliches Kolloqium, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Zusammenhang von Unternehmenskultur, Personalführung und Unternehmenserfolg kann derzeit wieder als stark diskutierter Gegenstand der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung bezeichnet werden. Aufgrund der Wirtschaftskrise findet die Thematik der Unternehmenskultur große Resonanz in der Presse.
Wo liegt der Schüssel zum Unternehmenserfolg? Diese Frage berührt eine enorme Anzahl der Unternehmen weltweit.
Sind es seine Produkte, seine Strategien, perfekte Personalführung oder Charisma des Chefs? Wie kann man die Leistung der Mitarbeiter beeinflussen, um den Erfolg des Unternehmens zu steigern? Was ist überhaupt eine Kultur? Welches Unternehmenskulturmodell ist ideal? Wie wird Personalführung durch Unternehmenskultur beeinflusst? Welche Wirkungen hat Unternehmenskultur auf die Personalarbeit?
Diese Arbeit konzentriert sich nicht nur auf diese Fragen, sondern gibt einen Überblick über den Begriff der Unternehmenskultur und Abgrenzung von den verwandten Definitionen. Im Rahmen dieser Arbeit werden die berühmteste, bedeutsamste und weltbekannteste Unternehmenskulturmodelle und Studien analysiert und gegenübergestellt.
Ziel der Arbeit ist es, eine Analyse der Unternehmenskulturen durchzuführen, um eine theoretische Vorbereitung auf die Erstellung des "idealen" Unternehmenskulturmodells zu leisten und eine Bedeutung für die Personalführung festzustellen.
Im ersten Kapitel wird die Zielsetzung der Arbeit erläutert.
Im zweiten Kapitel werden die begrifflichen Grundlagen der Unternehmenskultur analysiert und dargestellt.
Nach der Aufklärung der Definition der Unternehmenskultur, werden im nächsten Schritt aufgrund der Studien von Ouchi, Peters und Watermann und Deal und Kennedy die empirischen Untersuchungen der Unternehmenskultur durchgeführt und verglichen. In diesem Kapitel wird ein "ideales" Unternehmenskulturmodell illustriert.
Um den Einfluss der Unternehmenskultur auf die Personalführung zu zeigen, wird im Kapitel IV die Abgrenzung der Personalarbeit und Personalführung erklärt und die Idee des kulturbewussten Personalmanagements zur Darstellung gebracht.
Im Anschluss werden die erzielten Ergebnisse dieser Arbeit zusammengefasst und eine Empfehlungen für die Gestaltung der "idealen" Unternehmenskultur gegeben.

Investitionen in Immobilien: Anlegermotive und Anlagespektrum. Geldanlage mit hybriden Finanzierungsinstrumenten: Wandelanleihen und -genußscheine im Vergleich zu Optionsanleihen. Computer Use in Property Management, real estate perspectives. FACHARTIKEL UND -AUFSÄTZEFabisch, Brunner, Dieckmann, Tiemann: Handlungsfelder der CSR, bank und markt, 4 2015. Inflationsschutz durch Geldanlagen in offene Immobilienfonds.

Education Management eine Professur für Sozialmanagement. Er promovierte an der Universität Leipzig zur Transformation der Wirtschaft und Gesellschaft in Richtung einer Informationsgesellschaft. Er setzt sich seit Jahren intensiv mit der Zukunft der Arbeitsgesellschaft, dem Konsum und den nationalen und internationalen Bildungssystemen auseinander. Aktuell ist er als Gründungsdekan mit dem inhaltlichen, strukturellen und personellen Aufbau der neuen Fakultät betraut und wird zum Start im Oktober 2017 in die Lehre einsteigen. Susanne Geister ist Professorin und Studiengangsleiterin für Business Psychology am Campus Berlin. Sie hat an der Universität Kiel studiert und promoviert.

In ihrer Promotion hat Sie sich mit dem Thema virtuelle Führung und Teamentwicklung beschäftigt. Feedback in virtuellen Teams: Entwicklung und Evaluation eines Online-Feedback-Systems. Erwartete Kundenzufriedenheit mit dem W-LAN unter den U-Bahn-Kunden der BVG. Praxisrelevanz und Interdisziplinarität der wirtschaftspsychologischen Forschung. Wie können Anzeigen zur Personalgewinnung erfolgreich gestaltet werden? Wie wirken sich kulturelle Besonderheiten auf das Führungsverhalten aus?

Beiträge der Wirtschaftspsychologie zur Gestaltung des 21. Mit Werten wirtschaften – Mit Trends trumpfen. Aktuelle Themen der Wirtschaftspsychologie in Forschung und Praxis. Online-Feedback-Systeme: Die Einsatzfelder virtuelle Teamarbeit und 360-Grad-Feedback. Human Resources Management im Inter- und Intranet. A group development system for improving motivation, performance and team climate in virtual teams. Human-centred computing: Cognitive, social and ergonomic aspects.