So etwas wie Glück PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen So etwas wie Glück PDF Kreuzigung ist eine vor allem im Alten Orient und in der Antike verbreitet gewesene Hinrichtungsart. Beispiel tausende Anhänger des Spartacus und Jesus von Nazaret. Kreuzigung in Europa durch andere Hinrichtungsmethoden ersetzt.


Författare: Choi Yeong Ok.
Die unfassbare Geschichte einer dramatischen Flucht aus Nordkorea.

In einigen vom Islam geprägten Staaten ist sie bis heute als Strafe im Gesetz verankert. Das Kreuzigen ist zuerst von den Phöniziern bekannt, einem See- und Handelsvolk im Mittelmeerraum. Durch die Handelskontakte der Phönizier gelangte sie ins Zweistromland zu den damals dort herrschenden Assyrern und nach Persien. Dort wurde ein Verurteilter nur festgebunden, aber noch nicht angenagelt. In Athen sind Kreuzigungen in literarischen Texten des 5. Gerichtsreden bekannt, dass Kreuzigung bei Eigentumsdelikten die übliche Strafart war.

Daraus wird gefolgert, dass sie häufig praktiziert wurde und überwiegend Angehörige der verarmten Unterschichten betraf. Seit dem Makedonischen Großreich wurde auch das Annageln häufig praktiziert. Tora sah die Steinigung, nicht die Kreuzigung als Todesstrafe für als todeswürdig geltende Vergehen vor. Darin spiegelte sich ein Wissen um die ausländische Herkunft dieser Todesart und ihre Absicht, den Hingerichteten zu entehren und die Zuschauer abzuschrecken. Das Judentum übernahm nur das Aufhängen, nicht jedoch das Annageln von den umgebenden Völkern und wandte es selber nur gegen Fremdherrscher oder bei extremen religiösen Vergehen wie Gotteslästerung an. Die jüdische Dynastie der Hasmonäer übernahm die Kreuzigungsstrafe von den Römern. Juden in einem Jerusalemer Massengrab mit 30 Skeletten gefunden.

Hängen und damit das Kreuzigen als Hinrichtungsmethode und ließ nur das symbolische Aufhängen des bereits Getöteten zur befristeten Abschreckung zu, um der Toravorschrift zu genügen. Von den Makedonen und Karthagern übernahmen die Römer das Kreuzigen. Im Römischen Reich kreuzigte man vorzugsweise Sklaven, um andere Sklaven von der Flucht oder anderen Vergehen abzuschrecken. Auch Aufständische wurden besonders in eroberten Gebieten so hingerichtet.