Ratgeber Chronische Depression PDF

Leid und die Frage -„Warum läßt Gott das zu? Ich will keine ratgeber Chronische Depression PDF Abhandlung über dieses Thema schreiben, sondern praktische Ratschläge geben. Ich grenze bewußt das Thema Scheidung und Wiederverheiratung aus und konzentriere mich auf die Scheidungskinder und ihre besondere Problematik. Immer mehr Menschen kennen wir, die geschieden oder selbst Scheidungskinder sind.


Författare: Larissa Wolkenstein.
Depressionen sind durch ein Gefühl von Traurigkeit, Verlust von Freude, Interessenlosigkeit, emotionale Leere, Antriebslosigkeit und zahlreiche körperliche Beschwerden gekennzeichnet. Bei Menschen, die an chronischen Depressionen leiden, vergehen diese Symptome nicht nach einigen Wochen wieder, sondern die Betroffenen leiden schon seit mindestens zwei Jahren unter der depressive Symptomatik und waren in dieser Zeit nie länger als einige Wochen am Stück symptomfrei.
Dieser Ratgeber wendet sich an Menschen, die unter einer solchen, chronischen Depression leiden. Er enthält Informationen zum besseren Verständnis des Krankheitsbildes, geht auf die Entstehungsbedingungen der chronischen Depression ein und erklärt, weshalb diese in aller Regel nicht von alleine wieder weggeht. Weiterhin erhalten Betroffene Hinweise dazu, was sie selbst tun können, um die chronische Depression zu überwinden. Entsprechende Arbeitsblätter helfen den Betroffenen, erste Schritte zur Bewältigung des Problems zu gehen. Die Autoren gehen zudem auf verschiedene Möglichkeiten zur Behandlung der chronischen Depression ein und beschreiben in diesem Zusammenhang wirksame psychotherapeutische und medikamentöse Behandlungsansätze. Auch Angehörige von Betroffenen finden zahlreiche Hinweise, wie sie diese bei der Bewältigung ihrer Erkrankung am besten unterstützen können.

Wir können die Zeit nicht zurückdrehen und alles wieder ungeschehen machen. Wir müssen lernen, diese Menschen anzunehmen, uns mit ihrer besonderen Problematik auseinandersetzen und helfen. Ich möchte zeigen, auf wie viele Weisen eine Scheidung das spätere Leben der Scheidungskinder beeinflußt, wobei sich im einzelnen große Unterschiede zeigen können. So spielt etwa das Alter, in dem die Kinder die Scheidung der Eltern miterleben, eine wichtige Rolle. Aber die 4-12-jährigen haben es schwer, weil sie besonders in diesem Alter beide Elternteile brauchen, um psychosoziales Verhalten zu lernen. Dennoch möchte kaum ein Kind die Scheidung der Eltern. Es finden sich nur sehr wenige Kinder, die in der Scheidungsvorphase andere Wunschvorstellungen signalisieren können, als solche nach der Wiederherstellung der Familie.

Eine Ehe zu beenden ist ein enorm bedeutungsvoller Schritt mit psychischen Folgen, die nicht verschwinden, wenn ein juristisches Urteil gefällt wurde. Das Leben geht weiter und die Kinder haben damit zu leben. Damit war im Jahr 1994 jedes 7. Fast jede dritte Ehe wird wieder geschieden, am häufigsten im vierten Jahr ihres Bestehens. Die meisten Kinder erleben die Trennung ihrer Eltern mit, wenn sie zwischen drei und dreizehn Jahre alt sind, also in den besonders ungünstigen Altersstufen. Der Trennung geht eine lange Zeit des Konflikts zwischen den Ehepartnern voraus.