Professionelle Lobby / Public-Affairs Agenturen: Neue Formen der Interessenvertretung auf EU-Ebene PDF

Die Artikel Interessenverband, Interessenvertretung und Lobbyismus überschneiden sich thematisch. Interessenverbände nicht unter diesem Begriff auftreten. Im Jahr 2006 führten Thomas Leif und Rudolf Speth in Analogie zur Bezeichnung Vierte Gewalt für die Massenmedien den Begriff Fünfte Gewalt für den Lobbyismus ein, was jedoch von anderen Autoren als übertrieben professionelle Lobby / Public-Affairs Agenturen: Neue Formen der Interessenvertretung auf EU-Ebene PDF wird.


Författare: Peter Husen.

Diplomarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Politik – Internationale Politik – Thema: Europäische Union, Note: 1,7, Freie Universität Berlin (Otto-Suhr Institut), Sprache: Deutsch, Abstract: Die EU gibt in immer mehr Bereichen und in immer größerem Umfang die politischen Rahmenbedingungen vor. Dies betrifft insbesondere Unternehmen und Verbände. Um Einfluss wahren und ihre Interessen vertreten zu können, müssen sie gegenüber den Europäischen Institutionen aktiv werden. Oft fehlen aber Sachkenntnis und Erfahrung, um sich im "Brüsseler Dschungel" behaupten zu können.
Public Affairs Agenturen haben sich auf die Beratung in solchen Fällen spezialisiert. Was sind die Besonderheiten für Interessenvertretung auf EU-Ebene? Welche Instrumente stehen den Agenturen zur Verfügung? Wie sieht sich die Branche selbst?
Diese Arbeit bietet – auch durch die gezielte Befragung von Experten und Praktikern – Antworten für Interessierte und wagt einen Ausblick, wie sich die Public Affairs Branche entwickeln wird.