Homosexualität und Staatsräson PDF

Wie bin ich geworden, wer ich bin? Gero Neugebauer lehrt am Otto-Suhr-Institut homosexualität und Staatsräson PDF Politikwissenschaft der Freien Universität Berlin.


Författare: Susanne Zur Nieden.
Geschichte und Geschlechter

Forschungsschwerpunkte: Deutsches Parteiensystem, insbesondere in Ostdeutschland, Wahlen. Aktuelles Forschungsprojekt: Die SPD in Ostdeutschland. Wenn der Begriff Extremismus fällt, dann in der Regel von Seiten des Verfassungsschutzes, denn dort wird er wesentlich häufiger gebraucht als in den Sozialwissenschaften, die mit ihm wenig anfangen können. Diese Bestrebungen – und das zielt zugleich auf ihre Urheber – gelten als extremistisch. Dem Begriff liegt die Vorstellung zugrunde, dass sich in der Mitte des politischen Spektrums die zentralen Bestandteile der demokratischen Ordnung und des Staates befinden und dass von den äußersten Rändern die extremen Bedrohungen ausgehen, die sie gefährden.

Der eine Pol wird als Linksextremismus und der andere als Rechtsextremismus definiert. Amtlich werden als Rechtsextremismus „Bestrebungen verstanden, die sich gegen die im Grundgesetz konkretisierte fundamentale Gleichheit der Menschen richten und die universelle Geltung der Menschenrechte ablehnen. Rechtsextremisten sind Gegner des demokratischen Verfassungsstaates. Die Linksextremisten, heißt es im Verfassungsschutzbericht 2006, “ wollen anstelle der bestehenden Staats- und Gesellschaftsordnung eine sozialistische bzw. Gesellschaft oder eine ‚herrschaftsfreie‘ anarchistische Gesellschaft etablieren und orientieren ihr politisches Handeln an revolutionär-marxistischen oder anarchistischen Ideologien.

Revolutionär-marxistische Organisationen setzen auf traditionelle Konzepte eines langfristig betriebenen Klassenkampfes. Autonomes Selbstverständnis ist geprägt von der Vorstellung eines freien, selbstbestimmten Lebens in ‚herrschaftsfreien‘ Räumen. Entsprechend wird jede Form staatlicher oder gesellschaftlicher Normen abgelehnt. Es gibt sicher gewalttätige Anarchisten, aber auch solche, die Gewaltfreiheit praktizieren.

In der oben zitierten Definition des Verfassungsschutzes wird von einer „sozialistischen bzw. Jahrhunderts haben sich zwei Richtungen innerhalb der sozialistischen Bewegung herausgeschält: die demokratisch sozialistische wollte das sozialistische Endziel, die Beseitigung des Kapitalismus, durch schrittweise Reformen in Politik und Wirtschaft erreichen. Gibt es inhaltliche Gemeinsamkeiten zwischen Rechts- und Linksextremismus? Die Definitionen des Verfassungsschutzes machen klar, dass die Ziele des Rechtsextremismus generell antidemokratisch sind.

Der Wechsel wurde seinerzeit damit erklärt, dass der Begriff „extremistisch“ der Tatsache Rechnung trage, „dass politische Aktivitäten oder Organisationen nicht schon deshalb verfassungsfeindlich sind, weil sie eine bestimmte nach allgemeinem Sprachgebrauch ‚radikale‘, das heißt eine bis an die Wurzel einer Fragestellung gehende Zielsetzung haben. Historisch war der Begriff Extremismus in der Politik und der Publizistik bis in die 1980er Jahre hinein “ für Ideologie und Praxis von politischen Akteuren reserviert. Das waren vor allem Parteien, Parteipolitiker und Publizisten“ , die damit die politisch-rechtliche Grundordnung verändern wollten. In den neunziger Jahren verbreitete sich ein soziologischer Rechtsextremismusbegriff mit den beiden Merkmalen Ideologie der Ungleichheit und Zustimmung zu Gewalttaten . Dieser Begriff erfasste nicht die Komplexität des Rechtsextremismus, wurde aber zeitweilig für die politische Praxis der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus relevant und simplifizierte ihn, indem er ihn als geschlossene Bedrohungsgestalt stilisierte.

Diese Gefahr ist bei einer Definition, wie sie Hans-Gerd Jaschke unterbreitet, nicht gegeben. Wertepluralismus einer liberalen Demokratie ablehnen und Demokratisierung rückgängig machen wollen. Rechtsextremismus ist ein eigenes Forschungsgebiet, dessen Vielschichtigkeit dazu führt, dass dabei unterschiedliche Ansätze und Methoden verfolgt werden. Die Forschung über Linksextremismus wird entweder im Zusammenhang von politischer Psychologie oder Soziologie sowie politikwissenschaftlich im Rahmen von Revolutions-, Kommunismus, Bewegungs- und Anarchismusforschung betrieben. Thema der Öffentlichkeit und Gegenstand der Forschung, in Dies. Moderner Rechtsextremismus in Deutschland, Hamburg, 2006, S. Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands, Opladen 1998, S.

Von Everhard Holtmann unter Mitarbeit von Heinz Ulrich Brinkmann und Heinrich Pehle, 2. Stöss, Richard, Rechtsextremismus im Wandel, hrsg. Dieser Text ist unter der Creative Commons Lizenz veröffentlicht. Videos finden sich direkt bei den Abbildungen.

Democracy and Authoritarianism 1918 to 2018. Ist die AfD eine rechtsextreme Partei? In Deutschland sind Strukturen entstanden, die unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung in Frage stellen. Er stellt die Gruppen, Netzwerke, Organisationen und Parteien systematisch vor und schätzt auch das Gefahrenpotenzial der unterschiedlichen Akteure ab.