Frieden, Frieden, aber es gibt keinen Frieden PDF

Dieser Internet-Auftritt wird seit dem Tod von Dr. Peter Strutynski und der Beendigung der Arbeit der AG-Friedensforschung nicht mehr weitergeführt. Aktuelle Informationen zur Friedensbewegung finden Sie auf der Frieden, Frieden, aber es gibt keinen Frieden PDF des Bundesausschuss Friedensratschlag. Umbrüche und Kontinuitäten: Von den Weltkriegen zum „permanenten Krieg“?


Författare: Leopold Neuhold.
Für eine Theologie des Friedens
Es ist still geworden um den Frieden: keine großen Demonstrationen anlässlich von kriegerisch ausgetragenen Konflikten, kein Kampf um den Frieden, dass kein Stein auf dem anderen bleibt. Andererseits gilt das Wort aus Jeremia: Den Schaden meines Volkes möchten sie leichthin heilen, indem sie rufen: Frieden! Frieden! Aber es gibt keinen Frieden (Jer 6,14). Damit Friede wirklich und konkret wird, bedarf es einer umfassenden Strategie, die auf verschiedenen Ebenen ansetzt. Traditionen, Elemente und Perspektiven einer solchen Strategie werden in diesem Sammelband analysiert und entwickelt.
Die AutorInnen und ihre Themen:
Anneliese Felber, Jede/r will Frieden und doch kein vollkommener Frieden auf Erden! Friedensvorstellungen bei Augustinus
Bernhard Körner, Wenn es in der Kirche Streit gibt. Plädoyer für einen realistischen Idealismus
Karl Prenner, "Friedlicher Einsatz oder/und Kampf"? Deutungs- und Handlungsmuster von Dschihad
Ulrike Bechmann, Kein Friede im "Heiligen Land"! Warum alle Verhandlungen scheitern
Christian Wessely, Gibt es einen "gerechten Krieg"? Einige Schlaglichter zu einem endlosen Thema
Josef Pichler, Ehre sei Gott in der Höhe und Friede auf Erden bei den Menschen
Johannes Schilller, "Gerechtigkeit und Frieden küssten sich" (Psalm 85,11)
Leopold Neuhold, Humanitäre Intervention als neuer Name für Krieg?

Verlag Winfried Jenior: Kassel 2014, 240 S. Mit Beiträgen von Detlef Bald, Johannes M. Jetzt im Buchhandel oder bei uns erhältlich. Mit Beiträgen von Eugen Drewermann, Matin Baraki, Christine Buchholz, Sevim Dagdelen, Karin Leukefeld, Norman Paech, Werner Ruf, Conrad Schuhler, Rolf Verleger u. Die deutsche Wirtschaft profitiert derzeit enorm von Aufträgen aus den Vereinigten Staaten. Mali: Mindestens zwölf Tote bei Überfall auf Hotel. Die Justiz in Odessa geht brutal gegen Oppositionelle vor, vor allem gegen Aktivisten der Antimaidanproteste.

Die Kaffeemaschine aber auch, denn in Polen gab es mal wieder einen Stromausfall. Der türkische Staatspräsident betätigt sich als Kriegsbrandstifter. Der Westen, Berlin eingeschlossen, unterstützt ihn dabei. Bundesregierung: „Sinnvollen Beitrag zur fortschreitenden Stabilisierung des Landes“. Neuer polnischer Präsident fordert mehr Waffen.