Erste Hilfe Modellbahn Digital PDF

Tipp: – Überwachen Sie alle Gleise! Tipp: – Vermeiden Sie USB-erste Hilfe Modellbahn Digital PDF Kabel!


Författare: Rudolf Ring.
Digital lautet das Zauberwort, auch bei der Modellbahn. Die komplexe Elektronik der digitalen Systeme bietet ungeahnte Möglichkeiten bei Planung, Aufbau und Erweiterung von Anlagen. Wie Sie den Umstieg von analog auf digital meistern, wie Sie Schaltzentralen programmieren, die Leistungsfähigkeit Ihrer Anlage steigern, welche neuen Formate empfehlenswert sind und welche Komponenten Sie brauchen: das kompetente Praxisbuch weiß Rat bei allen Fragen.

Zentrale oder dezentrale Anordnung der Rückmelder? Dass bei mir nur ein Digitalsystem mit PC-Anbindung zur Anwendung kommen sollte, hatte ich schon erwähnt. Zur Auswahl standen damals das klassische Märklin System mit der Zentrale 6021, Uhlenbrocks „Intellibox“ oder das neue „Märklin Systems“ – „CS“. Die Entscheidung war einfach, denn das „Märklin Systems“ war 2004 noch nicht lieferbar und die Vorteile der Intellibox gegenüber der Steuerzentrale 6021 sind mehr als offensichtlich.

Die Intellibox „versteht“ verschiedene Protokolle, ist ein Vielfaches schneller in der Datenübertragung und kann fast alle die Dinge, die das neue „Systems“ auch kann – jedenfalls im Zusammenspiel mit einem Computer und soweit sie sinnvoll sind. Auch heute würde ich eine ähnliche Entscheidung treffen. Inzwischen gibt es zwar eine Möglichkeit der Computersteuerung mit „Märklin Systems“, was für mich vorher ein „K. Aber vor allem scheint die Control-Station ein sehr einzigartiges System zu sein, was bedeutet: „Einmal Märklin – immer Märklin! Das mag zwar im Sinne einer bekannten Firma in Göppingen sein aber nicht unbedingt auch in meinem Da fange ich mit dem Märklin System besser gar nicht erst an.

Rechner und für die Rückmelder einem „Littfinski HSI-88“ ist inzwischen für mittelgroße und größere Anlagen als „State of the Art“ zu bezeichnen. Gerade in den letzten Jahren ist eine wahre Flut neuer Steuerzentralen auf den Markt gekommen wie Tams, Viessmann, ECOS etc. Die Auswahl ist nun viel größer als zu der Zeit, als ich mich entscheiden musste. Nachdem ich dann zwei Jahre mit der Intellibox meine Anlage gesteuert hatte, habe ich sie durch die „Tams Master Control“ ersetzt. Die häufigen „Resets“ der I-Box hatten mich doch recht gestört und mit einem einzelnen Fahrregler komme ich locker aus. Booster hatte ich auch schon installiert.