Endgericht durch den Menschensohn? PDF

Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Hauptfigur des nach ihm benannten Buchs im Tanach. Das Buch entstand während der akuten Verfolgung des Endgericht durch den Menschensohn? PDF durch den Seleukiden Antiochos IV. Untergang, den Beginn der Endzeit und die Auferstehung der gerechten Juden an.


Författare: Michael Reichardt.
Was sagt das Neue Testament über das Gericht Gottes? – Eine Untersuchung zur Funktion des Menschensohnes als Richter im Endgericht im Markusevangelium.

Das Buch gehört zur biblischen Apokalyptik und wurde als eins der letzten Bücher in den jüdischen Bibelkanon aufgenommen. Der Name kommt in der Bibel fast nur in späten nachexilischen Texten vor. Jedoch können sie gemeinsam von der Mythologie Ugarits angeregt worden sein: Dan’Ilu bezeichnet im Aqhat-Epos aus Ugarit einen mythischen König und gerechten Richter mit magischen und wahrsagerischen Fähigkeiten. Der Name war Deckname für den oder die unbekannten Autoren des Danielbuchs, die sich mit ihm vor der damaligen Verfolgung gläubiger Juden schützten. Daniel galt lange Zeit als historischer Autor des Buchs, das man wegen dessen Eigenangaben auf um 539 v. Doch schon die zwischen dritter und erster Person wechselnde Erzählperspektive, die Sprachwechsel und griechischen Zusätze zeigen einen längeren Entstehungsprozess des Buchs.

Hinzu kommen inhaltliche Brüche: Nach Dan 1,5 sollte Daniel dem König nach dreijähriger Ausbildung dienen, tat dies nach 2,1. 25 aber schon im zweiten Jahr. Belšazar war entgegen Dan 5,1 f. 7,1 nicht Nebukadnezars, sondern Nabonids Sohn. Dieser hatte den Thron als fünfter Herrscher nach Nebukadnezar unrechtmäßig erobert. Belšazar vertrat ihn zu Lebzeiten zeitweise als sein Statthalter.