Ein kleines Stück vom Garten Eden – Festschrift PDF

Dies ist ein als exzellent ausgezeichneter Artikel. Sie steht in der Altstadt und ist eng mit Wohn- und Geschäftshäusern aus den 1970er und ein kleines Stück vom Garten Eden – Festschrift PDF Jahren umbaut.


Författare: Gerhard Niederstucke.

Stiftsgründung und Bau des Klosters im 10. Entwicklungen nach der Fertigstellung im 14. Jahrhundert in der Rheinvorstadt, einer ehemaligen Rheininsel, auf den Fundamenten römischer Bauten errichtet. Jahrhunderte diente sie als Abteikirche der gleichnamigen Benediktinerabtei, bis sie im 19. Martin wieder als Klosterkirche einer neugegründeten Filiale der Gemeinschaften von Jerusalem für Gläubige und Besucher offen. In der neu geschaffenen Krypta können Ausgrabungen aus römischer Zeit besichtigt werden.

Martin wird die Basilika von der deutlich kleineren und möglicherweise älteren, ebenfalls dem Heiligen Martin gewidmeten Marktkirche unterschieden, von der nur der Turm erhalten ist und die als Klein St. Als die Insel später durch Ausfüllung des diesseitigen Stromes mit dem Festlande der Stadt verbunden wurde, erhielt die Kirche den Namen Gross St. Martins ist mit der Geschichte der zugehörigen Benediktinerabtei verbunden, so dass Entscheidungen der Abtei oft auch die Kirche betrafen. Aus der Gründungszeit von Stift und Kirche sind nur wenige Dokumente oder Baunachrichten überliefert, weshalb sich die Erkenntnisse zum Bau zusätzlich auf archäologische Befunde sowie auf kunsthistorische Überlegungen stützen. 1966 und 1973 bis 1979 ergaben, dass es seit dem ersten Jahrhundert n. 17,2 Meter und 1,7 Meter tiefes Wasserbecken befanden. Nördlich der Alpen sind bisher keine vergleichbaren Anlagen bekannt.