DuMont Schnellkurs Tanz PDF

Show Boat ist ein auf dem gleichnamigen Roman von Edna Ferber basierendes Musical in zwei Akten mit Musik von Jerome Kern und Text und Buch von Oscar Hammerstein II. Edna Ferber war zunächst skeptisch, als Jerome Kern mit seinem Vorhaben, Show Boat in ein Musical zu verwandeln, an sie herantrat. Sie fürchtete eine Reduzierung und humoristische Wandlung des Plots und konnte, so schließt DuMont Schnellkurs Tanz PDF Acton aus Ferbers Autobiographie, erst vollständig überzeugt werden, als sie den Song Ol‘ Man River hörte und davon tief berührt wurde. Kritiker waren sich von Anfang an einig, dass Show Boat ein Meilenstein in der Musicalgeschichte ist.


Författare: Jutta Krautscheid.
Faszinierende Perfektion märchenhaft und poetisch oder kühl und modern: die Ausdrucksmöglichkeiten des Tanzes sind grenzenlos.
Der Bühnentanz, wie wir ihn heute kennen, hat seine Ursprünge im 17. Jahrhundert. Damals entstanden erste Tanztheorien und Choreografien für die reich ausgestatteten Schaustücke der Hofballette. Doch schon viel früher, in den ältesten Kulturen, spielte der Tanz eine wichtige Rolle: Getanzt wurde zu Ehren der Götter, aber auch viele Rituale, die etwa Fruchtbarkeit oder Kriegsglück beeinflussen sollten, waren mit Tänzen verbunden. In der Antike kannte man bereits besondere Tänze zu geselligen Anlässen, wie Hochzeiten.
Im 19. Jahrhundert feierte das romantische Ballett Triumphe, Stücke wie Schwanensee" oder Nussknacker" gehören noch heute zum Repertoire. Das 20. Jahrhundert schließlich erlebte die Befreiung des Tanzes vom Spitzenschuh, die Herausbildung von Ausdruckstanz und Tanztheater sowie anderen zeitgenössischen Formen des Bühnentanzes.
Für alle Tanzbegeisterten bietet dieser Schnellkurs einen leicht verständlichen Überblick über Hintergründe, Ereignisse und Persönlichkeiten, die ausschlaggebend waren für die Entwicklung des Tanzes durch die Jahrhunderte.

Ein weiterer fortwährender Kritikpunkt richtet sich an den zweiten Akt des Musicals, denn dieser wirkt farblos neben dem detailreichen und musikalisch brillanten ersten Akt. Show Boat hat die am längsten anhaltende Aufführungsgeschichte in der Geschichte des Broadway Musicals. Von großen Broadway Revivals in fast jedem Jahrzehnt seit seiner Premiere bis hin zu kleinen Aufführungen überall in den USA hat Show Boat trotz seines fast 90-jährigen Bestehens offensichtlich nichts an seiner Faszination eingebüßt. Show Boat deckt nicht nur eine Zeitspanne von 40 Jahren an unterschiedlichen Orten ab, es befasst sich außerdem mit ethnischen Konflikten, zerbrochenen Ehen und einer Selbstreflexionen über das Theaterleben. Cotton Blossom, Where’s the Mate for Me? Zuschauerraum und Bühne während des III. At the Fair, Why Do I Love You?

Bereits nach der Premiere wurde Show Boats Originalität und Wichtigkeit für die Entwicklung des Musicals von den Kritikern erkannt. Die häufigste Kritik richtet sich bis heute an das Libretto, vor allem an die Überbrückung der Zeitspanne von 40 Jahren, die unrealistischen Zufälle des Wiedersehens im zweiten Akt sowie das durchaus kitschige Ende, das als Zugeständnis an die gängige Musical Comedy gewertet wird. Ol‘ Man River ist das Herzstück der Partitur. Lübbe, Bergisch Gladbach 1990, 352 S. ACTON, LAUREN: Can’t Help Lovin‘ Dat Musical: Show Boat in Films and Revivals, in: M. BANFIELD, STEPHEN: Jerome Kern, Series Yale Broadway masters, New Haven u.