Drogenkunde für pharmazeutisch-technische Assistenten PDF

Dies ist die gesichtete Drogenkunde für pharmazeutisch-technische Assistenten PDF, die am 8. Etwa 90 Prozent aller PTAs arbeiten in einer öffentlichen Apotheke, wo sie zum pharmazeutischen Personal zählen und die Apotheker in deren Tätigkeit unterstützen.


Författare: Hartmut Morck.
Arzneidrogen kompakt

Bei Husten Süßholz(wurzel) raspeln? Oder Honig um den Mund schmieren? Was sucht Mandelöl in der Wollwachsweichen Wundsalbe und warum kommt Cayennepfeffer im Rheumabalsam vor? Der Berufsalltag in der Apotheke fordert Kompetenz und Wissen rund um Arzneidrogen.

In diesem übersichtlichen Kompendium in aktualisierter Auflage stellen sich gängige Drogen aus den gültigen Arzneibüchern vor:


  • Was bin ich? Erkennen von Schnitt – und Pulverdrogen
  • Woher komme ich? Stammpflanze und Gewinnung
  • Was steckt in mir? Inhaltsstoffe und Verwendung

Das kompakte Lehrbuch für PTA hält auch im Apothekenalltag fit für Labor und Beratung.

Der Beruf PTA wurde im Jahre 1968 neu geschaffen, da mit der Neuordnung der Apothekerausbildung der bisherige Assistenzberuf Apothekerassistent wegfiel. Ansprüche an die PTA seitdem zugenommen. Im theoretischen Unterricht an der Berufsfachschule erhalten die angehenden PTA fachspezifischen Unterricht in verschiedenen naturwissenschaftlichen Fächern, wie z. Neben den rein theoretischen Stunden werden praktische Übungen zur Untersuchung von Körperflüssigkeiten, Erkennung von Arzneipflanzen, Herstellung bestimmter Arzneiformen sowie zum Umgang mit der EDV durchgeführt. Die schulische Ausbildung endet mit dem ersten Abschnitt der Prüfung. Diese besteht aus einem schriftlichen, mündlichen und praktischen Teil.

An die Ausbildung an der Berufsfachschule schließt die praktische Ausbildung in der Apotheke an. Vor Ort setzen die Auszubildenden ihre erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten in die Praxis um. Die Bearbeitung ärztlicher Verschreibungen, Beschaffung von Informationen sowie Beratung von Patienten zur ordnungsgemäßen Anwendung und Aufbewahrung von Arzneimitteln und apothekenüblichen Waren gehören zu den wichtigsten Aufgaben der zukünftigen PTA. Weiterhin werden sie mit der Prüfung von Arzneimitteln, Arznei- und Hilfsstoffen sowie der Herstellung von Arzneimitteln und deren Preisberechnung vertraut gemacht. Neben den praktischen Tätigkeiten werden aber auch Kenntnisse über die für den Apothekenbetrieb wichtigen Rechtsvorschriften sowie über den Verkehr von Arzneimitteln, Betäubungsmitteln und Gefahrstoffen vermittelt, soweit sie die Tätigkeit der PTA berühren. Während der praktischen Ausbildung in der Apotheke ist ein Tagebuch zu führen, in dem ausgewählte Themen näher beschrieben werden sollen.