Die Geologie des Erzgebirges PDF

Der Negativplattenbestand wird in der Deutschen Fotothek Dresden aufbewahrt, auf den durch eine Konkordanzliste verwiesen wird. Tage und unter Tage – Die Geologie des Erzgebirges PDF aus dem Freiberger Revier. Fotographien mit Motiven des Bergbaus im Freiberger Revier stammen aus dem 19.


Författare: Ulrich Sebastian.

Die faszinierende Geologie und Erdgeschichte des Erzgebirges

Das Erzgebirge ist in geologischer Hinsicht eine der faszinierendsten Regionen Europas. Auf drei Vierteln seiner Fläche stehen metamorphe Gesteine an. Über Jahrhunderte standen diese wissenschaftlich im Schatten der ökonomisch bedeutenden Erzlagerstätten. Allerdings lässt sich aus ihnen die komplexe und spannende Entstehungsgeschichte des Gebirges ableiten. Wo man auf den ersten Blick nichts als monotone Gneise und Glimmerschiefer sieht, findet man auf den zweiten Blick Zeugen der Kollision und Subduktion von Lithosphärenplatten, Reste von Unterer Erdkruste und Oberem Erdmantel und … Diamanten!

In diesem Buch wird die geologische Geschichte des Erzgebirges und die ihrer Enträtselung erzählt. Der Bogen spannt sich von Prozessen am Kontinentalrand des Gondwanakontinents in der Urzeit der Erde über die variszische Gebirgsbildung mit Metamorphose und Granitschmelze, die Bildung der berühmten Erze, die Ablagerung der Deckgebirgsschichten und den Vulkanismus der Erdneuzeit bis hin zur Bildung der Böden in der Gegenwart.

Die Literatur zu all diesen Themen ist sehr speziell, und man findet sie nur verstreut in verschiedensten Fachzeitschriften. Ulrich Sebastian bündelt hier zum ersten Mal alte und vor allem moderne Ideen über die Geologie und die erdgeschichtliche Entwicklung des Erzgebirges. Durch populäre Erklärungen und kurze Einschübe von Basiswissen vermittelt er die komplizierte Geologie des Erzgebirges neben Fachwissenschaftlern auch einer breiten geologisch interessierten Öffentlichkeit.

Die Autoren haben Archive durchforstet und stellen eine Auswahl beeindruckender Fotos von Bergleuten und Bergbauanlagen vor. Erzgebirge – Sagenhaftes aus 1001 Bergmannsschicht. Bergmannsalltag vergangener Jahrhunderte zu neuem Leben erweckt. Schicht gefahren – Altbergbau zwischen Triebisch- und Elbtal. Zeit wohnhaft in Roitzschen erlebte er die letzte Phase des Kalkbergbaus in Miltitz und Groitzsch noch selbst mit.

Gemeindeverwaltung Klipphausen oder am Besucherbergwerk Altes Kalkbergwerk Miltitz. 30 Euro bei Amazon oder im gut sortierten Buchhandel. Abbau von Flussspat endete 1959 das letzte Kapitel des aktiven Bergbaus in Marienberg. Vater Abraham Schacht, entstanden unter Mitarbeit zahlreicher Sammler aus der Region. Es gibt kaum eine Fundstelle, bei der die vorhandenen Mineralien in gleichem Umfang dokumentiert sind. Stadt Marienberg, Herrn Thomas Wittig und wie bereits in den „Kristallwelten“ vom gleichen Autor mit perfekten Makroaufnahmen.

Pobershau im gleichen Jahr neu heraus. Anlagen nur einen bescheidenen Anteil aus. Ereignisse ISBN 978-3-86948-209-5, 9,80 Euro, 58 Seiten, 1. Besuch in einer der umliegenden Schauanlagen oder Museen neugierig gemacht hat.

1922 auf der Grundlage intensiver Erforschung der Bedingungen, in denen sie lebten. Poetin und erste Frau im Ilmenauer Bergwerk“ am 26. Mahr aus dem Jahr 1737 liebevoll ausgestattet. Stadt Marienberg, Herrn Thomas Wittig, unter Mitarbeit von Prof. Klaus Thalheim, Sektionsleiter Mineralogie der Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden. Ullersberg bei Wolkenburg und dem Hohenforst bei Kirchberg. Geologie von Sachsen – Geologischer Bau und Entwicklungsgeschichte“ 2008 wurde sie von der E.