Die Abschreibungen im Steuerrecht PDF

Ausgewählte Maßnahmen zum Working Capital Management powered by www. Zahlung nicht sofort, sondern im Rahmen die Abschreibungen im Steuerrecht PDF Zahlungslaufs z.


Författare: Luca Scardoni.
Das italienische Steuersystem ist von Reformen, Änderungen und Neuregelungen geprägt, deren Auswirkungen ganz unterschiedlicher Natur sind. Bei jeglicher Art von Steuerreform bezweckt der Gesetzgeber einerseits eine Vereinfachung der Bestimmungen, und andererseits die Eindämmung des allerseits bekannten Problems der Steuerhinterziehung. Diese Arbeit gewährt nicht nur einen Einblick in die Thematik der Abschreibungen im weitesten Sinne, sondern analysiert im Detail die Abschreibungen im italienischen Steuerrecht. Dabei werden sowohl theoretische Grundlagen vermittelt, als auch die verschiedenen Abschreibungsmethoden laut Handelsrecht dargelegt. Der Autor geht vor allem auf die mit dem Haushaltsrahmengesetz 2008 eingeführten Neuregelungen ein. Anhand von verschiedenen Beispielen wird dem Leser eine klare und systematische Gegenüberstellung der Bestimmungen ante und post Haushaltsrahmengesetz 2008 präsentiert. Zudem behandelt der Autor die Finanzierungsfunktion der Abschreibungen in einem eigenen Kapitel.

Zur Navigation springen Zur Suche springen Das EBITDA ist eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, die eine Angabe zum Gewinn eines Unternehmens macht. In der Praxis muss beachtet werden, dass Unternehmungen zum Erhalt des Geschäftes häufig Erhaltungsinvestitionen in Anlagen, Maschinen oder Software tätigen müssen, die im EBITDA definitionsgemäß nicht abgebildet sind. Ein positives EBITDA und die Höhe der EBITDA-Marge sagen somit wenig über die langfristige Leistungsfähigkeit und Stabilität eines Unternehmens aus. Die Intention dieser Kennzahl ist es, das eigentliche operative Geschäft ohne Sondereinflüsse darzustellen und die Ergebnisse verschiedener Geschäftsjahre und Unternehmen vergleichbarer zu machen.

In Deutschland findet sich das EBITDA nicht im Handelsrecht sondern nur durch die Unternehmenssteuerreform 2008 im Steuerrecht. Insbesondere zur Zeit des Neuen Marktes wurde das adjusted EBITDA von manchen unprofitablen Unternehmen zur Verschleierung einer Verlustsituation genutzt, da es durch das Bereinigen des Ergebnisses um zahlreiche Aufwandspositionen unter Umständen trotzdem positive Werte liefert. Unterstützt wurde ein solches Reporting von der Möglichkeit, Umsätze vor der eigentlichen Warenauslieferung und Rechnungslegung zu verbuchen. Die Gewinngröße ist nicht über den Rechnungslegungsstandard GAAP geregelt. Das EBITDA bildet den Zähler oder Nenner einer Reihe von häufig genutzten Bewertungskennzahlen, bei denen es mit anderen Verlaufsgrößen oder auch Bestandsgrößen ins Verhältnis gesetzt wird, sodass größenunabhängige Vergleiche zwischen Unternehmen möglich werden. Ob die EBITDA-Marge eine sinnvolle Aussage ergibt, ist umstritten und hängt auch sehr stark von der Art des Geschäfts ab.

Dadurch bekommt man zum Beispiel einen Anhaltspunkt, nach wie vielen Jahren das vom neuen Eigentümer aufgebrachte Kapital zurückfließen könnte. Unternehmen ohne außerordentliche Schulden keinen großen Unterschied macht. Eine alternative EBITDA-Marge ergibt sich, wenn man die Ergebniskennzahl ins Verhältnis mit der Bilanzsumme setzt, englisch EBITDA return on total assets. Sie eignet sich auch für nicht börsennotierte Unternehmen, für die es keinen über den Markt ermittelten Unternehmenswert gibt. Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft.

Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. Diese Seite wurde zuletzt am 17. Oktober 2018 um 18:28 Uhr bearbeitet. Regelfall durch Anklicken dieser abgerufen werden. Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar.