Der Beitrag der Sozialisation in Theorie und Praxis zur Bildung von Persönlichkeit PDF

Der moderne der Beitrag der Sozialisation in Theorie und Praxis zur Bildung von Persönlichkeit PDF und ganzheitliche Bildungsbegriff steht für den lebensbegleitenden Entwicklungsprozess des Menschen zu der Persönlichkeit, die er sein kann, aber noch nicht ist. Die Theorie der Bildung ist das zentrale Thema der Pädagogik.


Författare: Heike Vollborn.

Vordiplomarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Pädagogik – Pädagogische Soziologie, Note: 2,6, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen meiner Hausarbeit zur Vordiplomsprüfung im Studiengang Erziehungswissenschaft werde ich mich mit dem Beitrag der Sozialisation in Theorie und Praxis zur Bildung von Persönlichkeit beschäftigen und versuchen den Wert der Sozialisationstheorien für die praktische Arbeit in der Pädagogik zu evaluieren.
Als erstes werde ich den Begriff der Sozialisation definieren und von den Bereichen der Enkulturation und Erziehung abgrenzen.
Anschließend werde ich verschiedene Sozialisationstheorien aus den Bereichen der Soziologie und der Psychologie vorstellen.
Als nächstes werde ich auf die verschiedenen gesellschaftlichen Institutionen eingehen, in welchen Sozialisation vollzogen wird und ihren speziellen Einfluss auf den Heranwachsenden darstellen, um abschließend an Hand der vorgestellten Theorien zu zeigen, in wie weit die Pädagogik in der Praxis die Bedingungen zur Bildung von Persönlichkeit verbessern kann.

Bildung ist ein sprachlich, kulturell und historisch bedingter Begriff mit sehr komplexer Bedeutung. Eine präzise, oder besser noch einheitliche Definition des Bildungsbegriffs zu finden, erweist sich daher als äußerst schwierig. Gott den Menschen nach seinem Bilde geschaffen hat. Gleichzeitig ist es diesem Geschöpf verboten, sich ein Bild Gottes zu machen. Der Begriff Bildung wurde von dem mittelalterlichen Theologen und Philosophen Meister Eckhart in die Deutsche Sprache eingeführt. Seit der neuzeitlichen Aufklärung, der Begründung der Anthropologie als Wissenschaft und Lehre vom Menschen, dem pädagogischen Jahrhundert setzt sich eine Neubestimmung des Bildungsbegriffs durch. Geschöpf Gottes, sondern Werk seiner selbst: Selbstbildung, Selbstpraxis.