Das Phänomen Ritual PDF

Für solche das Phänomen Ritual PDF Ritualverbrechen gibt es keine Beweise. Es geht hier nicht um Kriminalität von Satanisten. Es geht hier auch nicht um organisierten Satanismus. Es geht hier vielmehr um organisierte Schwerstkriminalität wie Mord, Kindstötung, Kannibalismus, meist mit sexuellen Aspekten, üblicherweise als „rituelle Gewalt“ oder „ritueller Missbrauch“ bezeichnet.


Författare: Silvana der Weppen.
Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Theologie – Praktische Theologie, Note: 1,7, Ruhr-Universität Bochum (Lehrstuhl für Religionswissenschaft), Veranstaltung: Grundbegriffe der Religionswissenschaft, Sprache: Deutsch, Abstract: Es gibt wohl kaum eine menschliche Gemeinschaft in der absolut keine
Rituale existieren. Rituale sind in den Alltag verankert und werden auch zu
besonderen Anlässen vollzogen. Sie können sowohl mit freudigen
Ereignissen als auch mit automatisierten Verhaltensabläufen oder einschränkenden
Vorschriften in Verbindung gebracht werden.
Rituale sind seit jeher ein wichtiger Bestandteil der Kultur und werden oft
aus Angst vor Werteverfall oder vor Verlust der Identifikation mit der
eigenen Kultur versucht aufrecht zu erhalten. In diesem Zusammenhang
können sich Rituale als gefährlich erweisen. Rituale, wie z. B. das der
Frauenbeschneidung, werden durchgeführt ohne den Sinn des Rituals zu
hinterfragen und obwohl das Ritual massive gesundheitliche Konsequenzen
mit sich führt.
Passend zu diesem Kontext bezeichnet Paul Sartori Rituale als glücklich
machende "erhaltenden Mächte im Volksleben" und stellt fest:
Aber sie haben auch Tausende in quälende Fesseln geschmiedet,
geknechtet und zu Märtyrern gemacht. Sie sind nur allzu oft für das
Handeln das geworden, was für das Reden die leere Phrase ist. Sie
wollen doch nun einmal allem Tun die typische Form aufdrängen.
Rituale sind jedoch noch mehr. Sie sind ein unterstützendes Handwerkszeug
in der Erziehung, sie sind eine Elementarform des religiösen
Handelns, sie sind eine Orientierungsmöglichkeit im sozialen Miteinander
der Gesellschaft.
In der vorliegenden Hausarbeit möchte ich mich mit dem Thema "Rituale"
auseinander setzen. Zu Beginn der Ausarbeitung werde ich beleuchten
was ein Ritual ist und welche verschiedenen Ritualformen existieren. Im
weiteren Verlauf werde ich näher auf das Übergangsritual und das
Opferritual eingehen. Anhand des vedischen Opferrituals werde ich den Vorgang des Opferrituals veranschaulichen. Anschließend werde ich die
Bedeutung des Rituals für die Gesellschaft untersuchen.

Bisher konnte jedoch kein einziges solches Ritualverbrechen festgestellt oder gar aufgeklärt werden. Die Erklärung dafür geistert nicht nur durch die Kriminalfilme: „Bis in höchste Kreise“, so heisst es, reiche der Arm des organisierten Satanismus. Diesem  hier fehlen die wichtigsten Zutaten dafür: Es fehlt ein Stichwortverzeichnis. Es fehlt auch ein Verzeichnis der verwendeten Literatur, diese ist jeweils bei den einzelnen Kapiteln angegeben. Wer wissen will, ob ein bestimmtes Buch überhaupt verwendet wurde, muss also lange suchen.

Stelle auch nur erwähnt, auch der Autor nicht. Die Faktenbasis für „Rituelle Gewalt“ bleibt weitgehend unklar. Fast ausschliesslich handelt es sich nicht um festgestellte Tatsachen, sondern um Erzählungen von Psychotherapie-Patienten. Mit Umfragen wurde festgestellt, wieviele solcher Fälle von Psychotherpeuten behandelt wurden. Die Therapeuten wurden gefragt, ob sie diese Schilderungen für glaubhaft halten.