Biomorph PDF

Zur Navigation springen Zur Suche springen Der abstrakte Expressionismus ist eine nordamerikanische Kunstrichtung der modernen Malerei, die vornehmlich durch die New York School in den späten 1940er bis frühen 1960er Jahren bekannt wurde. Allen Ausprägungen des abstrakten Expressionismus war gemeinsam, dass das Gefühl, die Emotion biomorph PDF die Spontanität wichtiger waren als Perfektion, Vernunft und Reglementierung. Die Darstellungsweise war abstrakt, teilweise auch abstrakt-figurativ.


Författare: Astrid Asten.

In der großen Werkstatt der Natur
Für Hans Arp war die Natur das Maß aller Dinge, der ständige Wandel natürlicher Formen und ihre Metamorphosen, oder in Arps Worten: »Wir suchten eine elementare Kunst, die den Menschen vom Wahnsinn der Zeit heilen sollte.«
Hans Arp ist zu dem Vorreiter organischer Abstraktion geworden und hat insbesondere seit den 1930er Jahren mit seinen biomorphen Skulpturen eine Auseinandersetzung befördert, die bis heute andauert. So zeigen die Werke dieser Ausstellung, welche das Buch alle abbildet, nicht nur den reichen Bestand seiner Arbeiten im Arp Museum Bahnhof Rolandseck, sondern verbinden diese mit einer Übersicht wichtiger zeitgenössischer Positionen, wie sie das Museum auch sammelt, etwa mit Arbeiten von Angelika Arendt, Bonnie Collura, Tony Cragg, Louise Bourgeois, Jackie Brookner, Jáchym Fleig, Julie Hayward, Bodo Korsig, Gerhard Mantz, Maix Mayer, Wilhelm Mundt, Ernesto Neto, Thomas Rentmeister, Laurent Mignonneau & Christa Sommerer, venske & spänle, Luis Vidal oder Birgitta Weimer.
In the Great Studio of Nature
For Hans Arp, nature was the measure of everything, the constant transmutation of natural forms and the metamorphoses, or in Arp’s words, »we were looking for an elemental form of art which would cure mankind of the madness of our times«.
In addition, Hans Arp is the pioneer of organic abstraction and has, in particular since the 1930s, promoted an engagement with the subject in the shape of his biomorphic structures, which continues to this day. Thus the artworks in this exhibition, all of which are illustrated in this book, not only demonstrate the rich stock of his works in the Arp Museum Bahnhof Rolandseck, but combine them with an overview of important contemporary positions collected by the museum, works by ­Angelika Arendt, Bonnie Collura, Tony Cragg, Louise Bourgeois, Jackie Brookner, Jáchym Fleig, Julie Hayward, Bodo Korsig, Gerhard Mantz, Maix Mayer, Wilhelm Mundt, Ernesto Neto, Thomas Rentmeister, Laurent Mignonneau & Christa Sommerer, venske & spänle, Luis Vidal or Birgitta Weimer.
En grand atelier de la nature
Pour Hans Arp, la nature était la mesure de toutes choses, la mutation constante des formes naturelles et leurs métamorphoses ou, selon les termes d’Arp : « Nous cherchions un art élémentaire qui devait guérir les hommes de la folie de l’époque. »
Hans Arp est devenu l’un des précurseurs de l’abstraction organique et, avec ses sculptures biomorphes, a favorisé une discussion qui se poursuit encore aujourd’hui, en particulier depuis les années 1930. Les oeuvres qui composent cette exposition, toutes représentées dans le catalogue, montrent ainsi la richesse du fonds de ses travaux détenu par le musée Arp de la gare de Rolandseck, mais surtout les mettent en rapport avec un panorama des principales positions contemporaines, également collectionnées par le musée, et notamment des travaux d’Angelika Arendt, Bonnie Collura, Tony Cragg, Louise Bourgeois, Jackie Brookner, Jáchym Fleig, Julie Hayward, Bodo Korsig, Gerhard Mantz, Maix Mayer, Wilhelm Mundt, Ernesto Neto, Thomas Rentmeister, Laurent Mignonneau & Christa ­Sommerer, venske & spänle, Luis Vidal ou Birgitta Weimer.