Berner Sennenhund PDF

Als Läufigkeit oder Hitze der Hündin bezeichnet man in der Berner Sennenhund PDF die Brunstphase des Sexualzyklus bei weiblichen Hunden. Der Begriff ist nicht eindeutig definiert.


Författare: Louise Harper.

Ein unentbehrlicher Ratgeber rund um den Berner Sennenhund
Rassenspezifische Pflege
Erfolgreiche Erziehung
Gesunderhaltung
Charaktermerkmale
Erfahren Sie alles Wissenswerte über Ihren Berner Sennenhund: von der Auswahl des richtigen Welpen, rassenspezifischer Pflege und Erziehung bis zur Gesunderhaltung im Alter. Entdecken Sie, welche Charaktermerkmale und Bedürfnisse typisch für Ihren Berner Sennenhund sind, und wo die Ursprünge dieser faszinierenden Rasse liegen. Zusätzliche Infos zu Rassestandard und Ausstellungen runden das Buch ab.

Die Geschlechtsreife ist bei Haushunden variabel. Monaten auftreten, aber auch ein Eintrittsalter von zwei Jahren ist nicht ungewöhnlich und selten ein Krankheitszeichen. Das Läufigkeitsintervall beträgt sechs bis sieben Monate. Hündinnen kleiner Rassen können alle vier Monate läufig werden. Dingos und Basenji zeigen meist nur eine Läufigkeit pro Jahr. Im Gegensatz zum Menschen gibt es bei Hunden keine Menopause.

Hündinnen, die älter als sieben Jahre sind, werden aber seltener läufig, meist nur einmal im Jahr. Das Läufigkeitsintervall verlängert sich also mit dem Alter. Phasen der Läufigkeit der Hündin und fruchtbare Tage. Wenn kein Nachwuchs gewünscht wird, müssen spätestens ab dem 7. Tag Rüden von der Hündin ferngehalten werden. Die Vulva schwillt an und das Epithel der Vaginalschleimhaut verdickt sich von 2 bis 3 auf 15 bis 20 Zelllagen und ist ödematisiert.

In dieser Phase wird die Vaginalschleimhaut zunehmend blasser und ist faltig. Im frühen Metöstrus kann die Hündin noch deckbereit sein. Die Läufigkeitsdauer beträgt im Mittel 18 Tage, je 9 Tage für Proöstrus und Östrus. Sie ist aber individuell verschieden und bei einem Tier ab der zweiten Läufigkeit weitgehend konstant.

Störungen der Eierstockfunktion verursacht sein, aber auch infolge anderer Grunderkrankungen auftreten. Eine Verkürzung des Läufigkeitsintervalls auf unter fünf Monate kann bereits physiologisch durch Kontakt mit einer anderen läufigen Hündin auftreten. Ausbleiben von Läufigkeitssymptomen trotz sich anbildender Follikel bezeichnet. Hier können Vaginalzytologie und Progesteronbestimmungen zur Bestimmung des Deckzeitpunktes genutzt werden. Dauern Proöstrus und Östrus weniger als zehn Tage, spricht man von einer verkürzten Läufigkeit. Der Eindruck einer kürzeren Läufigkeit kann einerseits lediglich in einem Übersehen der ersten Läufigkeitssymptome begründet sein. Andererseits kann aber eine tatsächlich verkürzte Läufigkeit auf eine verringerte Östrogenausschüttung oder eine verminderte Ansprechbarkeit der Östrogenrezeptoren hinweisen.