Bürgerbewegungen in der DDR PDF

Februar Nachfolger von Günter Gaus als Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland bei der DDR. Juni finden Wahlen zur Volkskammer und den Bezirkstagen statt. Der MfS-Hauptmann Werner Teske wird am bürgerbewegungen in der DDR PDF. Juni wegen Vorbereitung seiner Flucht in den Westen hingerichtet.


Författare: Cornelia Wachsmuth.

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Politik – Politische Systeme – Historisches, Note: 1,7, Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften, Veranstaltung: Prozesse politisch-administrativen Handelns, 19 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die so genannten Bürgerbewegungen der DDR, die im Herbst 1989 während des Zusammen-bruches des DDR-Staates und des SED-Regimes an die Öffentlichkeit traten, übernahmen als Initiatoren des Umbruchs in der DDR eine von ihnen unvorhergesehene historische Rolle.
Die Vorgeschichte dieser Bewegungen reicht bis in die 70er Jahre zurück, wobei zu dieser Zeit die politische Opposition gegen das SED-Regime größtenteils aus einzelnen Personen oder sehr kleinen Gruppen bestand.
Im Anschluss an dieses Einleitungskapitel wird zuerst auf die Neuen Sozialen Bewegungen des Westens bzw. der BRD näher eingegangen. Es erfolgt dabei ein kurzer Vergleich dieser Bewegungen mit ihrem Pendant in der DDR – den Bürgerbewegungen der DDR.
Das sich anschließende dritte Kapitel setzt sich näher mit den Bürgerbewegungen der DDR auseinander. Es werden dabei die folgenden Punkte näher untersucht:
x Entstehungsgeschichte der Opposition bzw. der Bürgerbewegungen in der DDR
x Rolle von Staat und Kirche
x Entwicklung einzelner Bürgerbewegungen
Im vierten und zugleich auch letzten Kapitel werden die Erkenntnisse dieser Arbeit dann kurz zusammengefasst.

Damit wird das letzte Todesurteil der DDR-Justiz vollstreckt. Prozess und Todesurteil bleiben streng geheim bis zum Ende der DDR. Günter Guillaume im Zuge eines Agentenaustauschs in die DDR aus der Haft entlassen. Seine Frau Christel war bereits zuvor entlassen worden.

Dezember verhängt General Wojciech Jaruzelski in Polen das Kriegsrecht. Eine Verhaftungswelle rollt durch das Land. Schriftsteller aus West und Ost treffen sich am 13. Dezember auf Initiative Stephan Hermlins in Ost-Berlin.