Anyas Geist PDF

Dieser Artikel existiert auch als Audiodatei. Vita in Form einer autobiographischen Skizze. Als Zwölfjähriger schrieb er sich anyas Geist PDF an der Universität Edinburgh ein.


Författare: Vera Brosgol.

Anya ist von ihrem Leben gerade ziemlich genervt. Sie hat sich mit ihrer besten Freundin verkracht, ihr Schwarm Sean geht mit einer anderen, und selbst ihre Mutter und ihr kleiner Bruder sind meistens vor allem anstrengend. Als sie durch Zufall über den Geist der vor vielen Jahren verstorbenen Emily Reilly stolpert, wird ihr Leben plötzlich in eine ganz neue, interessante Bahn gelenkt. Bleibt nur zu hoffen, dass es sich dabei nicht um eine Geisterbahn handelt!

Er lernte dort Latein, Griechisch, Logik und Metaphysik. Auf Druck der Mutter und seines Onkels George begann er 1726 in Edinburgh das Studium der Rechtswissenschaft. Er musste medizinisch versorgt werden und seine Lebensweise ändern. Humes Versuch seine der Wissenschaft gewidmete Lebensweise durch eine kaufmännische Tätigkeit zu ergänzen, schlug fehl. Jahr als Schreibgehilfe für einen Kaufmann in Bristol. Während dieser Tätigkeit änderte er die Schreibweise seines Nachnamens von ‚Home‘ nach Hume, um sie der englischen Aussprache anzupassen.

Von 1734 an hielt Hume sich in Paris und in Reims auf. Im Sommer 1735 übersiedelte er nach La Flèche bei Le Mans an der Loire. 40 erschienene Werk zum Druck vor, dem allerdings keine große Resonanz beschieden war. Als Totgeburt fiel er aus der Presse und fand nicht einmal soviel Beachtung, um wenigstens unter den Eiferern ein leises Murren zu erregen.

Ich glaubte, der einzige Historiker zu sein, der sich weder um gegenwärtig herrschende Mächte, Interessen und Autoritäten noch um das Geschrei allgemein umlaufender Vorurteile kümmerte. Und da ich den Gegenstand für jedermann faßlich dargestellt hatte, rechnete ich auf entsprechenden Beifall. Doch wie jämmerlich scheiterte meine Hoffnung! Doch nach anfänglichem Widerstand von verschiedenen Parteien wurde Humes Geschichte von Großbritannien sein größter Publikumserfolg, frühzeitig in mehrere Sprachen übersetzt, und machte ihn zu einem reichen Mann.